Hauptseite arrow Ausbau arrow Radio-Röhrentechnik
Radio-Röhrentechnik
Radio-Röhrentechnik 1120 PDF Drucken E-Mail

Nach erfolgreicher Durchführung der Experimente von »Radiotechnik« (1110) wird man auch die Röhrenschaltungen des Ausbausystems ab Versuch 20 mit Gewinn verstehen. Es werden entsprechende Verstärker- und Empfängerschaltungen bis zum UKW - Empfänger aufgebaut, die mit »modernen« Elektronenröhren arbeiten und zwar mit niedrigen Anodenspannungen (max. 50 V), so dass man auch mal gefahrlos in die Schaltung fassen kann.

Braun Radio Pendelaudion Roehre_EF80

Die dem Kasten beigegebenen fünf Röhren sind ungebrauchte Lagerexemplare (NOS = new old stock) aus früherer Produktion diverser Hersteller oder gebrauchte Exemplare, die für die Experimente noch eine ausreichende Emission aufweisen. Alle ihre Kenngrößen, ihre Funktionsweise und Besonderheiten, die beachtet werden müssen, sind hier ausführlich erklärt und werden zusätzlich durch die Experimente vertieft. Mathematische Herleitungen der Kenngrößen sind im Anleitungsbuch optisch abgesetzt und können, ohne dass das Verständnis leidet, übergangen werden.

Neben den Elektronenröhren enthalten die beiden Kästen 1110 und 1120 eine ganze Reihe neuer Bausteine, wie Adapter für Cinch- und für Klinkenstecker, Schwingkreisspulen und eine Kapazitätsdiode, die bei Schaltungen anderer LECTRON Experimentierkästen gut verwendbar sind.
In die Fassungen der Röhrenbausteine passen auch Röhren mit Miniatur- und Novalsockel der eigenen Sammlung, so dass mit ihnen experimentiert werden kann. Für früher weit verbreitete Röhren und für spezielle Niederspannungsröhren, wie sie z. B. im KOSMOS Radiomann verwendet wurden, sind entsprechende Experimente angegeben.
Das Anleitungsbuch können Sie herunterladen, der Technische Brief gibt Ihnen einen Überblick.
PDF Icon Anleitung Radiotechnik (2,24 MB)
PDF Icon Technischer Brief Radiotechnik (426 kB)

Geeignet ist »Radiotechnik« für Jugendliche ab 12 und »Radio-Röhrentechnik« ab 14 Jahren.